Corona: Gute Nachbarn halten sich an die Regeln

Liebe Mieterschaft, liebe Nachbarschaft, liebe Krefelder*Innen,

noch nie kam es auf gute Nachbarschaft und gegenseitige Rücksichtnahme so sehr an wie in diesen Zeiten.

Zwar werden wir alle (mehrfach) täglich mit neuen Informationen zur Coronavirus-Krise konfrontiert – bestimmte Grundregeln und Verhaltens-Leitplanken gegen eine weitere Verbreitung des Virus aber haben Bestand und sollten bis auf Weiteres beherzt befolgt werden. Darum bitten wir Sie heute von Herzen.

Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz anderer bittet die Wohnstätte Krefeld Sie eindringlich, die Hygienevorschriften einzuhalten:

! Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Nachbarn und Mitarbeitern, mindestens 1,5 Meter, noch besser 2,0 Meter. Das betrifft natürlich sämtliche Stellen, wo sich Nachbarn begegnen können: Hauseingang, Treppenhaus, Keller, Waschküche, ggf. Tiefgarage etc.

! Bitte halten Sie die Händehygiene ein: Waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände regelmäßig und sehr gründlich. Auch und vor allem, wenn Sie ins Treppenhaus und/oder zur Waschküche gehen oder wenn Sie aus diesen Bereichen zurück in Ihre Wohnung gehen.

! Bitte halten Sie beim Husten und Niesen Abstand zu anderen und drehen Sie sich weg. Husten oder Niesen Sie in die Armbeuge.

! Bitte vermeiden Sie jedwede Art der Begrüßung per Händeschütteln und/oder freundschaftlicher Umarmung. Ein kurzes Winken mit einem freundlichen Lächeln ist weitaus sicherer und erfüllt denselben Zweck.

! Bitte halten Sie Ihre und/oder andere Kinder von Nachbarn fern, die deutlich älter und/oder vorerkrankt sind. Für diese Risikogruppen ist die Infektionsgefahr besonders groß.

So schützen Sie sich selbst, andere und somit uns alle am besten.

Eine letzte Bitte: Bleiben Sie gesund!

Fotos: DRK

Noch eine Lese-Empfehlung für Sie: 100 Erkenntnisse zu Corona